Unbeauftragte Werbung | Enthält Link || In diesem achten Teil der Sütterlin-Schreibschule lernt ihr einen ganzen Schwung Großbuchstaben kennen, aber auch zwei neue Kleinbuchstaben will ich euch nicht vorenthalten. Natürlich gibt es neben den Beispielwörtern wieder eine Schreibübung, die dieses Mal sogar noch etwas länger ist.

Der Großbuchstabe H

Sütterlin Großbuchstabe H
Sütterlin-Schreibschule Großbuchstabe H

Das große H beginnt wie das B und L mit einem Bogen in der Oberlänge. Der Kreuzpunkt des Bogens in der Unterlänge muss nicht auf der Grundlinie liegen, sondern etwas darüber, sonst wird der Abstand zum nächsten Buchstaben zu groß.

Sütterlin Beispielwörter H

Der Großbuchstabe F

Sütterlin Großbuchstabe F
Sütterlin-Schreibschule Großbuchstabe F

Wie sein kleiner Gegenpart erstreckt sich das große F über alle drei Lineaturabschnitte. Hier gibt es wie bei vielen anderen Sütterlin-Buchstaben auch (z. B. a, o, B, b) eine Schleife, die nicht zu einem Punkt zusammenschrumpfen darf.

Sütterlin Beispielwörter F

Der Großbuchstabe K

Sütterlin Großbuchstabe K
Sütterlin-Schreibschule Großbuchstabe K

Das große K beginnt zunächst wie das große F, doch der Abstrich wird nur bis zur Grundlinie gezogen. Der Bogen des K befindet sich nur in der Mittelhöhe, achtet darauf, nicht über die Mittellinie zu ziehen.

Sütterlin Beispielwörter K

Das große P

Sütterlin Großbuchstabe P
Sütterlin-Schreibschule Großbuchstabe P

Zelthering trifft auf Riesenzwei – das ist das große P. Für diesen Buchstaben habe ich zwei Schreibweisen gefunden. Hier habe ich jeweils nach dem Abstrich den Stift abgesetzt und für die „Zwei“ neu angesetzt. In „Deutsche Schreibschrift – Lesen und Schreiben lernen“ von Harald Süss wird jedoch angegeben, das große P in einem Zug zu schreiben. Das ist dann zwar ein sehr langer Deckstrich, den man ausführen muss, aber das kriegt man hin. Bei den Übungssätzen habe ich das P ohne Absetzen geschrieben.

Sütterlin Beispielwörter P

Das kleine p

Auch beim kleinen Sütterlin-p sind mir zwei Schreibvarianten untergekommen, wobei die zweite wieder aus „Deutsche Schreibschrift – Lesen und Schreiben lernen“ stammt. Für welche Version ihr euch entscheidet, liegt ganz bei euch, denkt nur an die Einheitlichkeit und bleibt dauerhaft bei einer Variante.

Variante 1 des kleinen p

Variante 1 des kleinen p beginnt mit einem ganz normalen Aufstrich, wie ihr ihn auch schon von n, m, u, usw. kennt. Danach wird ein Rechtsbogen ausgeführt, der nicht die gesamte Mittelhöhe einnehmen darf. Achtet darauf, dass er möglichst gleichmäßig rund ist. Danach folgt ein gerader Abstrich bis zur Unterlinie und zum Abschluss wieder ein Bogen.

Variante 2 des kleinen p

Sütterlin-Kleinbuchstabe p

Sütterlin-Schreibschule kleines p

Ich glaube, das ist der perfekteste Kreis, den ich je gezeichnet habe. Mir persönlich gefällt diese Variante des kleinen p sehr viel besser, da sie mir gleichförmiger gelingt. Auch hier wird zunächst mit dem Aufstrich begonnen, der nachfolgende Bogen wird jedoch gegen den Uhrzeigersinn gezogen, sodass ein vollständiger Kreis gezeichnet wird.
Bei den Beispielwörtern habe ich in der oberen Zeile das „hübsche“ p, in der unteren Zeile das p der ersten Variante geschrieben.

Das große R

Sütterlin-Großbuchstabe R
Sütterlin-Schreibschule Großbuchstabe R

Das große R ist definitiv als solches zu erkennen. Stellt euch vor, ihr würdet ein großes S schreiben und dann eine langgezogene Zwei dranhängen. Die Schleife liegt dabei möglichst auf der Mittellinie.

Das kleine r

Sütterlin Kleinbuchstabe r
Sütterlin-Schreibschule Großbuchstabe R

Und mit dem kleinen r können wir nun alle bestimmten Artikel schreiben! Ihr könnt es sicherlich nicht mehr hören/lesen, aber passt auf die kleine Schleife auf, dass sie deutlich geschrieben wird. Ganz wichtig ist auch das kleine Häkchen am Schluss. Es sorgt für den nötigen Abstand zum r und vor allem dafür, den nächsten Buchstaben „ordentlich“ beginnen zu können. Der nachfolgende Buchstabe darf nicht direkt aus dem Bogen entstehen!

Sütterlin Beispielwörter r

Schreibübung

Dieses Mal habe ich ein paar Sütterlin-Zeilen mehr für euch. Fenton hat einen kleinen Auftritt, es gibt eine 1984-Anspielung (ich denke mir nicht einfach nur komische Wörter aus) und es sind zwei Wörter drin, bei denen ich ziemlich lange über Rund-s oder Lang-s nachdenken musste, deshalb habe ich mir vorhin gleich mal einen Duden von 1929 gekauft. Zum Download gelangt ihr wie immer über einen Klick auf das Bild.
Lösungsblätter gibt es selbstverständlich auch, die findet ihr hier.

Im nächsten Teil der Sütterlin-Schreibschule

Im nächsten Teil geht es ganz wirklich um N und M und bestimmt schmeiß ich noch ein paar andere Buchstaben dazu.

Bis dahin,

Unterschrift Lena

Hier geht es zu allen Teilen der Sütterlin-Schreibschule:
Teil 1: n, i, m, e
Teil 2: u, ü, T/t, Lang-s, S/St
Teil 3: h, k, L/l, B/b, C/c, ch, ck
Teil 4: I, J/j, f, ß
Teil 5: U, Ü, E, D/d
Teil 6: A/a, Ä/ä, O/o, Ö/ö, G/g, Q/q
Teil 7: Lang-s und Rund-s
Teil 8: F, H, K, P/p, R/r
Teil 9: N, M, V/v, W/w
Teil 10: X/x, Y/y, Z/z
Teil 11: Sütterlin-Zahlen und -Zeichen