Kinners, wie die Zeit vergeht, wir sind schon beim dritten Teil der Sütterlin-Schreibschule angekommen. Hoffentlich ist euch noch nicht das Papier ausgegangen. Für alle neu Dazugekommenen gibt es hier Teil 1 und Teil 2.
Im dritten Teil lernt ihr gleich acht neue Buchstaben kennen: c, h, k, l, b, L, B und das große C. Außerdem gibt es auch zwei neue Ligaturen, nämlich die Kombinationen ch und ck.

Die Buchstaben

Das kleine h

Sütterlin h
Sütterlin-Schreibschule h

Eine Schleife in die Oberlänge, ein senkrechter Abstrich und noch eine Schleife in der Unterlänge – das ist das kleine h. Die größte Herausforderung ist hier, den Abstrich wirklich gerade und senkrecht zu ziehen, aber ich bin mir sicher, ihr bekommt das hin. Wie wäre es, wenn ihr eine ganze Reihe aneinander hängender h schreiben würdet? Wäre das nicht super witzig? Wäre es nicht, aber es wäre eine verdammt gute Übung. Aber auch diese Wörter eignen sich zum Üben:

Sütterlin-Schreibschule Wörter mit h

Das kleine k

Sütterlin k

Das kleine k gehört zu den ganz wenigen Buchstaben der Sütterlin-Schrift, die in mehreren Zügen, also mit Absetzen des Stiftes, geschrieben werden. Im Prinzip ist es ein halbes t, an das eine 2 gebappt wird. Ich bin mir sicher, Ludwig Sütterlin wäre von dieser hochwissenschaftlichen Beschreibung mehr als angetan gewesen.
Der Aufstrich darf leicht eingebogen sein, der Abstrich erfolgt jedoch gerade und senkrecht zur Grundlinie. Für den zweiten Teil des k setzt ihr über der Mittellinie an, und führt den Bogen bis in die Mittellänge. Die Schleife liegt auf dem Abstrich, achtet darauf, dass sie offen ist. Der abschließende Endbogen berührt die Grundlinie nicht.
Beispielwörter gibt es hier nicht, denn mir ist keines eingefallen, für das nicht noch andere Buchstaben gebraucht werden, aber sobald das kleine c dran war …


Das kleine c

Sütterlin c

Und da isses schon! Auch das kleine c lässt sich bei den Zackenformen einordnen und wird im Grunde wie das kleine i geschrieben. Es unterscheidet sich jedoch durch eine winzige Kleinigkeit von ihm: einen kleinen Haken am oberen Ende. Entsprechend wird auch das kleine c mit Absetzen geschrieben und wie die i-Punkte, Umlautzeichen und u-Bogen wird auch dieser Haken erst nach dem Beenden des Wortes gesetzt.


Die Ligaturen des kleinen c

Sütterlin Ligatur ch
Sütterlin Ligatur ck

Das kleine c trifft meist nicht alleine auf, sondern in Kombination mit h und k (allein im Wort „schrecklich“ strecken drei c, ist das nicht krass? Ja, solche Sachen fallen einem auf, wenn man Beispielwörter sucht). Mit diesen Buchstaben bildet das c jeweils einen Verbund, eine Ligatur. Bei den Ligaturen fällt der nachträgliche Haken am c weg.

Bestimmt fallen euch noch eine ganze Menge weitere Wörter ein, die ihr jetzt schon schreiben könnt, aber hier ist noch einmal ein Schwung, der sich vor allem auf ch und ck konzentriert:

Sütterlin-Schreibschule Wörter mit ch

Und weil mir mit ck so viele Wörter einfallen sind, kommen hier noch ein paar Begriffe.

Sütterlin-Schreibschule Wörter mit ck

Das kleine l und b

Sütterlin l
Sütterlin l
Sütterlin b
Sütterlin b


„Hey, das kleine l und b – die sehen ja genauso aus wie bei unserer Schreibschrift, da muss ich ja auf gar nichts achten.“ Das stimmt leider nicht so ganz. Ja, diese beiden Buchstaben sind der euch bekannten Schreibweise sehr nahe, aber es gibt ein paar Eigenheiten, die bei der Sütterlin-Schrift zu beachten sind.
Der Kreuzpunkt des oberen Bogens liegt auf der Mittellinie. Achtet darauf, den Abstrich gerade nach unten und senkrecht zur Grundlinie zu führen. Die kleine Schleife des b sollte nicht zu einem Punkt zusammenschrumpfen, sondern offen bleiben.

Sütterlin-Schreibschule Wörter mit b

Und ja, ich hab im Duden nachgeschlagen: „hibbeln“ ist ein echtes Wort.

Das große L, B und C

Diese drei Buchstaben zeichnen sich alle durch eine Welle auf, die auf der Grundlinie liegt.
Wie sein kleiner Bruder wird auch das große C mit einem nachträglichen Haken versehen. Auch hier gilt wieder darauf zu achten, dass die kleine Schleife unten sowie auch die mittlere Schleife beim B offen bleiben. Das L und B dürfen gerne „kopflastig“ sein, zeichnet die obere Schleife also schön groß.

Sütterlin-Schreibschule Wörter mit L
Sütterlin-Schreibschule Wörter mit B

Beim großen C ist die Auswahl an Beispielwörtern leider nicht so groß.

Sütterlin Celle

Im nächsten Teil der Sütterlin-Schreibschule

Im nächsten Teil der Sütterlin-Schreibschule unternehmen wir einen kleinen Ausflug in die Unterlängen. Es geht um die Buchstaben J, j, f, ß und um den Special-Guest, das I.

Bis dahin,

Unterschrift Lena

Hier geht es zu allen Teilen der Sütterlin-Schreibschule:
Teil 1: n, i, m, e
Teil 2: u, ü, T/t, Lang-s, S/St
Teil 3: h, k, L/l, B/b, C/c, ch, ck
Teil 4: I, J/j, f, ß
Teil 5: U, Ü, E, D/d
Teil 6: A/a, Ä/ä, O/o, Ö/ö, G/g, Q/q
Teil 7: Lang-s und Rund-s
Teil 8: F, H, K, P/p, R/r
Teil 9: N, M, V/v, W/w
Teil 10: X/x, Y/y, Z/z
Teil 11: Sütterlin-Zahlen und -Zeichen