Erster Frost, letztes Sommerflair, das ging diese Woche …

Kulinarisches

Hatte ich schon mal erwähnt, dass es wahnsinnig toll ist, dass die Backredaktion im Nachbarbüro sitzt? Am Montag habe ich mich quasi nur von Tiramisu-Torte ernährt.
Ich habe so ziemlich die schlechtesten Grießklößchen meiner Grießklößchenkarriere (GKK) gemacht. Geschmeckt haben sie normal und nachdem sie in der Brühe waren, war auch die Konsistenz in Ordnung, aber ich habe den Teig zu lange abkühlen lassen, ehe die Eier rankamen. Großer Fehler.
Dafür ist mein Milchreis sehr gut geworden.

Und nun zum Wetter …

Ja, auch das trivialste aller Themen gehört erwähnt.
Am Montag gab es den ersten Frost und den ersten Arbeitsweg mit Fäustlingen. Eine Mütze wär allerdings auch nicht schlecht gewesen. Was Accessoires angeht, wollte ich ja eh noch ein bisschen aufrüsten.
Außerdem habe ich diese Woche erneut darüber nachgedacht, mir einen richtigen Regenponcho fürs Fahrrad zu kaufen, denn, oh Wunder, die 99 Cent-Teile sind für die Tonne. Sobald ich mir aber so ein Ding anschaffe, wird wahrscheinlich die größte Dürreperiode seit Jahrzehnten hereinbrechen, deshalb riskiere ich es lieber, ein paar Mal nass zu werden. Notfalls gibt es ja noch den Bus.

Garten

Wintersalat wurde gesät, die Beete wurden weiter aufgeräumt, die Kastanienflut weiter bekämpft.
Eigentlich wollte ich heute noch eine Umtopf-Session einlegen, aber nachdem ich heute den ganzen Tag im Garten war, wird jetzt nur noch ein bisschen gestrickt oder gehäkelt.

Die Katzen

Schwarzschild hat seinen Schatten geohrfeigt, der Honk.

Gestricktes

Es gibt jetzt auch ein kraus rechtes Blatt, aber 100%-ig zufrieden bin ich immer noch nicht.

Das war’s für diese Woche.
Bis dahin,

Unterschrift Lena