URLAUB!

Viel hat sich in der letzten Zeit nicht auf dem Butterschaf getan und auch auf meinen Nadeln war es recht ruhig, aber das soll sich in den folgenden Tagen ändern – denn ich habe Urlaub!
In dieser und der nächsten Woche will ich mich denen Projekten widmen, die ich in letzter Zeit vernachlässigt habe und ein wenig Lektüre nachholen.
Und so sieht meine Auswahl für die nächste Zeit aus:

Oberste Priorität hat natürlich die Hochzeitsstola. Auf der Nadel befinden sich erst spärliche 5 cm. Die lassen sich natürlich ordentlich dehnen, aber bis zu den angepeilten 60 cm fertiger Höhe fehlt noch einiges.
Unten rechts ist Lupo das Lamm zu sehen, den wir im Büro über die bezaubernde Lalylala entdeckt haben. Ich hoffe, dass ich ihn bis zum Samstag fertig bekomme, damit ich ihn meinem Patenkind pünktlich zum Geburtstag mitgeben kann.
Sollte mir nicht nach Stricken oder Häkeln sein, habe ich auch meine Occhi-Schiffchen mitgenommen. „New Tatting“ von Tomoko Morimoto ist meine neueste Errungenschaft zu dem Thema, aber auch in „Das große Buch der Schiffchenspitze“ habe ich noch keinen ausführlichen Blick geworfen. Es ist Zeit, die Occhi-Terminologie endlich auch mal auf Deutsch zu lernen!
Als drittes Buch habe ich mir noch „einhängen & verschlingen: Maschenbildung mit vorangeführtem Fadenende“ mitgenommen, aber das hat bei bestem Willem einfach nicht mehr auf den Tisch gepasst. Da ich mich in dieses Thema aber ganz neu einlesen muss und dementsprechend kein Projekt habe, das zeitnah fertig werden muss, werde ich mich damit nur am Rande beschäftigen.
Neben meinen eigenen Projekten habe ich noch eine, wie ich finde ziemlich gute Idee, für einen Post, aber dafür muss auch ein wenig das Wetter mitspielen, damit ich genügend Licht zum Fotografieren habe. Meine hochexklusive Leserschaft darf also gespannt sein 😉
Heute Abend werde ich noch ein paar Runden für Lupo häkeln, ehe dann morgen ein paar Zentimeter für die Stola gestrickt werden.
Bis dahin also,
Lena

 

One Comment

Kommentar verfassen