Fotos

Foto-Spaziergang: Ein Nachmittag im Januar

21. Januar 2017

Gestern kam es das erste Mal seit einer Weile vor, dass ich im Hellen nach Hause kam. Es war sogar noch so früh am Nachmittag, dass ich mir meine Kamera schnappen und einen ausgedehnten Spaziergang unternehmen konnte. Meine Vorsätze für den Januar laufen also gar nicht schlecht.

Beim Objektiv habe ich mich für mein Makro-Objektiv mit 40 mm Festbrennweite entschieden. Es lassen sich tolle Nahaufnahmen damit machen, aber auf Grund der geringen Schärfentiefe hat es mich auch manchmal an den Rand der Verzweiflung gebracht: nur ein klitzekleiner Verwackler und schon ist die gewünschte Stelle aus dem Fokus.

Zum Beispiel bei diesen Blüten (Eltern, was ist das?):

Auf diese Weise sind eine ganz Menge Fotos im Ausschuss gelandet. Von den 130 Fotos hab ich dann auch gleich 115 wieder gelöscht, aber auch weil mir das Motiv zum Schluss dann doch nicht so gefallen hat. Und ich muss aufpassen, dass nicht alle Nahaufnahmen gleich aussehen, also „Grashalm/Blüte/anderes kleines Ding freigestellt rechts von der Mitte“.

Jetzt ist es langsam hell genug, dass ich noch mal rausgehen könnte, vielleicht finde ich noch ein paar schöne Motive.

Bis dahin

Unterschrift Lena

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: