Häkeln

Am 20. Mai ist Weltbienentag

26. April 2018
BUND Weltbienentag

Könnt ihr euch erinnern, wann die Windschutzscheibe oder der Kühlergrill vom Auto das letzte Mal so richtig voller Insekten war? Wenn ihr jetzt darüber nachdenkt, habt ihr auch das Gefühl, dass das schon eine ganze Weile her ist?

In den letzten 30 Jahren sind mehr als Dreiviertel der Biomasse an Fluginsekten verschwunden – und dazu gehören auch die Bienen. Am 20. Mai ist der Weltbienentag und der BUND hat aus diesem Grund die Aktion A Place to Bee ins Leben gerufen. Auf der Internetseite vom BUND könnt ihr einen Appel an Landwirtschaftsministerin Klöckner und Umweltministerin Schulze schicken (ich hab auch schon mitgemacht) – etwas weniger als 20.000 Appelle fehlen noch.

Das ist aber noch nicht alles, was der BUND in petto hat. Zusammen mit den Unterschriften sollen zahlreiche Häkel-Bienen an die Bundesregierung übergeben werden – die Anleitung für die pummelige Imme und natürlich alle weiteren Infos zur Aktion (ich bin gerade ein bisschen schreibfaul) gibt es hier.

(Kleiner Tipp an den BUND: Ein Link zur Anleitung auf der Anleitungsseite würde echt Sinn machen. Kein Mensch schaut unter „Publikationen“ nach.)

BUND Weltbienentag

Ich hab jedenfalls auch schon eine Biene gehäkelt und weil es nicht wirklich viel gibt, was ich sonst noch mit schwarzem und gelbem Garn häkeln könnte, fertige ich vielleicht noch ein paar an.

Bis dahin,

Unterschrift Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.